Familienkreise / Kolping

Familienkreise

Salvator

Familienkreis '69

Im Gottesdienst um 11.15 Uhr am Sonntag, dem 9. Januar 2005, stellte sich der Salvator-Familienkreis vor, eine Gruppe von fast 40 Gemeinde-Mitgliedern, von denen die meisten fast 40 Jahre zusammen sind.

Weiterlesen...

Salvator

Familienkreis '86

Im Mai 1986 haben sich junge und engagierte Familien unter Führung der Familien Bayer und Gottschol zusammengefunden und den Kreis ins Leben gerufen.

Ziel des Kreises ist es, die Gemeinschaft untereinander zu stärken, das religiöse Leben zu vertiefen und Freundschaft zu begründen.Inzwischen sind aus den jungen Familien Großeltern geworden und die Kinder haben selbst Familien gegründet.
Immer noch treffen wir uns regelmäßig am ersten Dienstag eines Monats zu Gesprächen über aktuelle Themen, zu Musik-, Spieleabenden oder auch zum Essen/ Grillen. Viele Mitglieder sind auch bei anderen Aufgaben in der Gemeinde, z.B. als Kommunionhelfer, Lektoren, im Festausschuss usw. tätig.

Gäste sind jederzeit herzlich willkommen, auch über neue Mitglieder würden wir uns sehr freuen. Zielgruppe: Christen 60+.

Kontakt:
familie.rass@web.de

Kolping

Die Kolpingsfamilie orientiert sich an ihrem Gründer Adolph Kolping und vertritt in Staat und Gesellschaft die katholische Soziallehre, nimmt Stellung zu den Problemen der Gesellschaft und zu den Fragen in der Kirche und des Glaubens, die heute aufgeworfen werden und hilft mit, Gemeinde fruchtbar aufzubauen.

Wir verstehen uns als familiäre Gemeinschaft, die vor allem im Leben der Kolpingsfamilie erfahrbar wird. Wir leben vom partnerschaftlichen Miteinander der Generationen. Die Kolpingsfamilie ist eine Solidargemeinschaft, die auch in schwierigen Zeiten als Familie zusammenhält. Eine christliche Grundhaltung prägt unser Handeln und Tun. Sie wird konkret in der verantwortungsvollen Zuwendung zum Menschen neben uns. Sie grenzt Menschen nicht aus, sondern lädt sie ein.

Ein Schwerpunkt ist die tatkräftige Mitgestaltung der Pfarreifeste, besonders die Pflege der Grundstücke liegt uns am Herzen. Am Samstag vor dem Palmsonntag starten wir in die „Gartensaison“ und versuchen, so gut es geht, dem Winterschmutz den Garaus zu machen. Lohn für die Mühe ist immer ein ausgiebiges 2. Frühstück für alle Mitarbeiter*innen.

Neben den Aktivitäten pflegen wir auch das gemeinsame Beten, z.B. beim Kreuzwegund in von uns gestalteten Gottesdiensten, und auch Miteinander in geselligen Runden kommt nicht zu kurz. Unsere Treffen sind offen für interessierte Gäste.

Text: Kolpingsfamilie Mariendorf

Kontakt:

Kolpingsfamilie Tempelhof: Angelika Stengemann u. Thomas Markgraff-Kosch
Kolpingsfamilie Mariendorf: Heike Hermanns-Engelmann
Kolpingsfamilie Lichtenrade: Ursula Jaworski

Termine